Informationen, Kursplan und Anmeldung

Willst Du das Segeln erlernen oder bereits erworbene Kenntnisse vertiefen? Wenn ja, dann hast Du mit uns den richtigen Ansprechpartner gefundenWillst Du das Segeln erlernen oder bereits erworbene Kenntnisse vertiefen? 
Wenn ja, dann hast Du mit uns den richtigen Ansprechpartner gefunden

Wir bilden nicht nur Studenten aus. Jeder ist bei uns herzlich Willkommen.

Ein Einstig in unsere Kurse kann bis zum zweiten Kurstag erfolgen.

 

Präsentation der Infoveranstaltung
Dokument

Hier erfahrt ihr die Kurskosten und auch die anfallenden Nebenkosten. 

 

Kursplanung
Winter 2022/23 Download

Änderungen Vorbehalten. Beachtet auch den COVID-19 Hinweis.

Im Sommer findet die Praxis statt, im Winter/ Frühjahr die Theorie.

 

Anmeldebogen Segelkurse
Download

Einfach ausfüllen, unterschreiben und per Post oder Mail (ausbildung@usc-dortmund.de) an uns senden und schon bist Du dabei! Gerne kannst Du Deine Anmeldung auch zur ersten Kursstunde mitbringen. 

Fragen kostet nichts... Komm zu unserer Infoveranstaltung und stell Deine Fragen.

Nächste Infoveranstaltung 21.09.2022 19 Uhr

Wo: Martin-Luther-King-Gesamtschule Fine-Frau-Str. 50-58  44149 DO-Dorstfeld
Gebäudeteil A, Raum 103

Flyer

Du hast die Infoveranstaltung verpasst? Kein Problem!

Gerne kannst du deine Fragen auch telefonisch oder per Mail stellen oder einfach in der ersten Kursstunde.

E-Mail: ausbildung@usc-dortmund.de 



Ausbildungsstätten

SBF-Binnen/See und SKS Theoriekurse und Funk und Pyrokurse: 

Martin-Luther-King-Gesamtschule
Fine-Frau-Str. 50-58
44149 DO-Dorstfeld
Gebäudeteil A, Raum 103

Binnenpraxis Segeln

Auf dem idyllischen Hengsteysee unterhalb der Hohensyburg. Dort kann man abseits des Trubels in Ruhe segeln lernen. Es besteht die Möglichkeit, sich umzuziehen. Es stehen Duschen zur Verfügung und kostenlose Parkplätze gibt dort ebenfalls.

Anfahrt Theoriekurse Binnen und See/SKS


Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten

Frage 1

Mit welchem Schein sollte man beginnen oder kann man SBF-Binnen und SBF-See parallel machen?

Antwort 1

Es gibt eigentlich keine Regel, womit man beginnen sollte. Aber wenn man das Segeln auf einer Jolle (SBF-Binnen) gelernt hat, dann kann man auch ohne Probleme auf Yachten segeln. Anders herum ist der Einstieg schwieriger. 

Natürlich kann man den SBF-See und SBF-Binnen parallel machen, dies bietet sich sogar an, da man die SBF-See Praxis (ist ein reiner Motorbootschein) bei dem SBF-Binnen Praxis Motorbootteil anrechnen lassen kann. Bei beiden Scheinen ist die Theorieprüfung (bis auf die Navi beim See) per MC zu löschen. Somit auch gut lernbar. Es gibt gute Apps mit denen man auch unterwegs üben kann.

Aber man benötigt dafür natürlich einiges an Zeit. Wenn man diese nicht hat, sollte man die Scheine lieber Schritt für Schritt angehen. 

Frage 2

Bis wann müssen die Voraussetzungen wie ärztliche Bescheinigung etc. eingereicht werden? Zu Beginn oder zur Prüfung?

Antwort 2 

Wir laden in der Regel zum 4 Kurstag einen Arzt ein der die Untersuchung durchführt. Alle Unterlagen brauchst Du dann zur Prüfungsanmeldung (wann diese jeweils sind steht auch in unserer Kursplanung)

Frage 3

Wie umfangreich sind die Funkscheine?

Antwort 3

Die Funkkursen sind recht umfangreich und für den SRC benötigt man außerdem die englische Sprache. Hier kommt es natürlich auf Dein Geschick an, aber diese Scheine dürfen nicht unterschätzt werden.

Frage 4

Kann ich den FKN (Pyro) nebenbei belegen?

Antwort 4

Der FKN ist nicht so aufwendig. Aber natürlich braucht man auch Zeit zum Lernen. Für die Prüfung brauchst Du dann einen SBF (egal ob Binnen oder See).

Frage 5

Was wenn ich zur geplanten Theorieprüfung keine Zeit habe?

Antwort 5

Es gibt immer die Möglichkeit auch einen anderen Prüfungstermin zu wählen. Nur die Frist von einem Jahr beim SBF zum bestehen beider Prüfungsteile (Praxis und Theorie) muss eingehalten werden 

Frage 6

Welche App soll ich zum Lernen benutzen

Antwort 6

Es gibt viele gute Apps. Komplett kostenlos gibt es allerdings meistens nur einen Minimalumpfang. Bei den meisten kann man gegen eine geringe Gebühr den vollen Funktionsumfang freischalten. Hier ein Beispiel für eine Lern-App